Boule - Boccia - Pétanque - Auch Nichtmitglieder willkommen

Das erste Pétanque-Spiel fand im Jahr 1907 im südfranzösischen Ort La Ciotat statt. Jules Le Noir, ein guter und begeisterter Sportler wurde vom Rheuma geplagt und konnte seinen Sport nicht mehr ausüben. Daraufhin erfand sein Freund dieses Spiel mit kurzen Entfernungen ohne Anlauf. Er zog einen Kreis auf den Boden, aus dem Stand heraus spielten sie. Das allgemein beliebte Pétanque war geboren.

 Ähnlich dachte im letzten Jahr auch Richard Groß, eigentlich ein begeisterter Tennisspieler beim TC Dudenhofen. Alle Tenniskameraden in fortgeschrittenem Alter, die aus gesundheitlichen Gründen nur noch bedingt das Racket schwingen können, sollten sich auch weiterhin auf dem Clubgelände vergnügen können. Mit einigen Helfern gestaltete er eine wunderschöne Boule-Anlage mit zwei Bahnen. Wie rund eine Million nicht organisierte Freizeitspieler in Deutschland tummeln sich nun auch beim TC Dudenhofen rund zwanzig Freunde dieser Sportart zwei Mal wöchentlich auf der herrlichen Anlage am Waldrand.